Autarke Solar Beleuchtungssysteme sind die perfekte Lösung für die Straßenbeleuchtung. Besonders für Standorte, an welchen ein Anschluss an das Stromnetz nicht möglich ist. Von der Wegbeleuchtung bis zur Parkplatzausleuchtung ist alles möglich. Wie die Montage der Solar Straßenlaternen von Congaia funktioniert, erklären wir hier.

Keine Grabungsarbeiten und kein Anschluss ans Stromnetz, das klingt verlockend? Dann sollten Sie sich über Solar Beleuchtung informieren.

Sie erfahren mehr über:

Die Montage der Solar Straßenlaternen in wenigen Schritten

Zu Beginn wird die Position der Solar Straßenlaternen geplant. Wir planen die Anlage immer mit dem PV-Modul nach Süden ausgerichtet. Dabei wird geprüft, ob der Standort nach Süden hin frei ist und ob auch in Zukunft keine Verschattung des PV-Modules durch Äste entstehen kann ( Wartung / Baumschnitt). Die Abstände der einzelnen Laternen werden festgelegt und daraus eine Stückzahl definiert.

Montage Solar Laterne

Schritt 1 – Die Montage der Solar Straßenlaternen startet mit dem Masten und Fundament

Als erstes werden die Masten geliefert. Noch bevor die Straßenlaternen an den Kunden geschickt werden, treffen die Laternenmasten ein. So kann mit der Montage bereits begonnen werden. Für die Masten muss entweder ein Fundament gebaut werden oder Sie bestellen es gleich bei uns als Fertigfundament dazu. Dabei bietet das Fertigfundament den Vorteil, dass man es nur vergraben muss. Dann wird der Masten wie bei einer herkömmlichen Straßenlaterne eingesplittet und nach oben hin mit einem Betonkranz abgedichtet.

Schritt 2 – Verbauen der einzelnen Komponenten

Die restlichen Anlagenkomponenten kommen zur Baustelle geliefert. Im Regelfall ist bei der Endmontage auch ein Techniker von uns vor Ort. Die Anlage wird dann mit Hilfe eines Hubgeräts am Masten montiert, sprich: Die einzelnen Komponenten werden am Boden vormontiert (je nach Anlagentype sind z.B. PV-Querschinen am Batteriekasten zu befestigen) und das PV-Modul wird verschraubt, dann kann die Anlage auf den Masten aufgesetzt werden. Jetzt erfolgt die Ausrichtung des PV-Modules nach Süden und die der LED Leuchte entsprechend des Straßenverlaufes und die Anlage wird fixiert.

Schritt 3 – Anschluss der Batterie und des Photovoltaikmoduls

Anschließend wird die Batterie an ihrem Platz eingesetzt und an die Elektronik angeschlossen. Sobald wir damit fertig sind, kommt es zum Probebetrieb. Dabei ist das Photovoltaikmodul noch nicht angeschlossen. Somit glaubt der Regler, es ist Nacht und nach zirka 5 Minuten wird das Licht eingeschaltet. Anschließend wird das Photovoltaikmodul mit den verpoluns-sicheren Steckern mit der Elektronik verbunden –  somit startet der Regler mit dem Tagbetrieb, schaltet die LED ab und beginnt die Ladung der Batterie.


An den Status LEDs des Reglers erkennt man zusätzlich die aktuellen Betriebszustände. Nach erfolgreichen Probebetrieb wird das Gehäuse verschlossen und das Inbetriebnahmeprotokoll  geschrieben. Darauf werden Informationen wie zum Beispiel die Seriennummer, Standort, Monteur und Besonderheiten eingetragen.

Für die gesamte Montage einer Solar Straßenlaterne von Congaia entsteht je nach Modell ein Zeitaufwand von ungefähr 30 – 60 Minuten (ein Techniker + Helfer), nachdem die Masten vorab schon aufgestellt wurden.

Für die Montage der Solar Straßenlaternen benötigtes Werkzeug und Wissen

Im Prinzip bedarf es für die Montage unserer Produkte nur einige Inbus- und Gabelschlüssel bzw. einen Kompass für die Ausrichtung nach Süden. Für eine reibungslose Montage am Masten wird in erster Linie ein Hubgerät benötigt. Um das Photovoltaikmodul beim Modell Gaia und Square zusammenbauen zu können, ist eine gesonderte Ablage von Vorteil. Sonderwerkzeug oder besondere Gerätschaften werden nicht benötigt. Wie bereits erwähnt beläuft sich der Zeitaufwand für die Montage auf ungefähr 30 Minuten pro Straßenlaterne.  Für unsere leistungsstärksten Anlagen mit z.B. 400 Wp PV-Leistung wird jedenfalls aufgrund des hohen Gewichts der Anlage ein Hiab für die Anlagenmontage am Masten benötigt.

Schritt für Schritt Anleitung und Hilfestellung für die Montage der Solar Straßenlaternen

Unsere Montageanleitung ist gut aufgebaut und erklärt den Ablauf Schritt für Schritt. So sollte wirklich jeder in der Lage sein, den Aufbau durchzuführen. Dennoch halten wir es für vorteilhaft, wenn man den Ablauf einmal gezeigt und erklärt bekommt. Danach ist der Aufbau unproblematisch und kann künftig einfach und schnell selbst durchgeführt werden, vorausgesetzt ein gewisses Ausmaß an handwerklichem Geschick ist vorhanden.

Für die Montage der Congaia Diamond wird im Gegensatz zu den anderen beiden Modellen etwas mehr Zeit benötigt, da hier die einzelnen Teile extra über den Masten gestülpt werden müssen und nach der Straße ausgerichtet werden. Das nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch, so dauert die Montage ungefähr eine Stunde pro Laterne.

Wenn die Montage nicht so funktioniert wie geplant, sind wir jederzeit telefonisch erreichbar und geben Hilfestellung. Die Montagehilfe kann immer dazu gebucht werden. Dann kommt ein Techniker von uns und hilft dem Team vor Ort dabei, die Montage durchzuführen.

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie erreichbar! Rufen Sie uns jederzeit gerne unter +43 664 1818372 an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.